Seite drucken

Max Sager

Max SagerBüromaschinen und das Gestalten von Dokumenten faszinieren mich seit meiner Jugendzeit. Darum ist es nicht verwunderlich, dass mich Silvia Wittwer, Maschinen- schreiblehrerin an der Kaufmännischen Berufsschule Thun, auf die Ausbildung zum Maschinenschreib- und Bürotechniklehrer aufmerksam machte. So besuchte ich diese Lehrgänge und erwarb zusätzlich das Diplom als Betriebsökonom HWV. Rund 40 Jahre unterrichte ich an der WirtschaftsSchule Thun und an der Wirtschaftsmittelschule Thun Bürofächer und erteilte auch Weiterbildungskurse an Aus- und Weiterbildungskurs f├╝r Lehrerinnen und Lehrer sowie in Firmen und Organisationen.

Die Bürofächer haben sich während dieser Zeit stark gewandelt: Standen früher Maschinenschreiben, Stenografie und Bürotechnik im Vordergrund, so umfasst das Fach IKA (Information - Kommunikation - Administra- tion) heute die Bereiche Informatik, Textverarbeitung, Dokumentgestaltung, Tabellenkalkulation, Präsentation, Bürokommunikation und Korrespondenz.

Die Mitarbeit in Berufsverbänden bringt auch für die Unterrichtstätigkeit viele Impulse. Bei der Schweizerischen Normen-Vereinigung SNV war ich Mitglied des Technischen Komitees «Postalische Dienstleistungen»; die Gruppe befasst sich u. a. auch mit der Normierung des Geschäftsbriefes. Im Berufsverband der Lehrerinnen und Lehrer für IKA durfte ich im Vorstand mitarbeiten und wurde im Jahre 2000 zum Ehrenpräsidenten ernannt.

In der Gemeinde Thun engagierte ich mich als Stadtrat (SP) und war Mitglied verschiedener Kommissionen und bis Ende 2017 Stiftungsrat Contact Netz).

Meine Hobbies sind u. a. das Sammeln alter Schreibmaschinen, Katzen, das Fotografieren und zusammem mit Mike McGarty betreibe ich die Hausbrauerei McMax und bin im Vorstand des Thuner Homebrew Clubs t├Ątig.